Aufatmentage für Frauen in Würzburg 2016

Bei herrlichem Sonnenschein erreichten wir Frauen das einladende Exerzitienhaus „Himmelspforten“ in Würzburg. Die Aufatmentage standen unter dem Thema „Lebe leichter“.

Renate Stäbler eröffnete dieses Wochenende und jede Frau stellte sich, passend zum Thema, mit einer Frucht vor, die dann zu einem leckeren Obstsalat verarbeitet wurde. Der Abend stand unter der Leitung von Beate Nordstrand, der Initiatorin der lebe-leichter.de Bewegung. Sie gab uns Anregungen zu einer veränderten und doch nachhaltigen Lebensführung, durch ihre eigene Geschichte. Als Mutter von 5 Kindern und Pastorenfrau stieg die gelernte Diätassistentin wieder in den Beruf ein und startete ihr eigenes Unternehmen. Mittlerweile hat sie 170 „Lebe-Leichter“ Coaches in ganz Deutschland ausgebildet, die erfolgreich Menschen unterstützen, die abnehmen wollen und das mit einem ganzheitlichen Ansatz. Zum Ausklang des Abends wurden wir mit einer Nachtwächterwanderung durch Würzburg in die Historie der Stadt eingeführt.

Am nächsten Morgen führte uns Silke Traub zuerst durch die Geschichte der Klöster. Entstanden sind diese in Europa durch Benedikt von Nursia im 8. Jahrhundert. Sein Leitspruch war „Ora et labora“ (bete und arbeite). Im 11. Jahrhundert fand eine Erneuerung der Klöster statt und es entstanden die Zisterzienser-, die Augustiner-, die Franziskaner- und die Karmeliter-Klöster. Das Kloster „Himmelspforten“ hat auch hierin seinen Ursprung.

Das Kloster „Himmelspforten“, ein Ort der Einkehr und Ruhe lud zu einem Gang durch die Gewölbegänge ein, die mit christlicher moderner Kunst eine Augenweide für jeden Kunstkenner bilden.
Ein geselliger und festlicher Abend mit Tanz und Liedern ließ uns in den Lobpreis einstimmen. Beate Händel gab auch durch ein Rollenspiel zu denken, was uns an Botschaften oft mitgegeben wird. Durch eine positiv geistliche Ausrichtung können wir uns neu aufstellen und lassen „Altes“ los. Ein gemütliches Beisammensein ließen stimmungsvoll den Abend ausklingen.

Am Sonntagmorgen zeigte uns Beate Nordstrand durch ihr lebe-leichter Programm, wie man nicht nur einfach an Gewicht verliert, sondern auch durch eine leichtere Lebensweise mit Blick auf Gott an Lebensfreude und -qualität gewinnt. Nach einem guten Mittagessen feierten wir einen Abschlussgottesdienst, der das „Vater unser“ zum Thema hatte. Ein gemütliches Kaffeetrinken rundete das Frauenwochenende ab.
Wer wollte, konnte sich am Abend im Kreuzgang des Klosters an einem Konzert der Würzburger Dom-Sängerknaben erfreuen.

Frauen für Frauen, die eine individuelle Auszeit und Auftanken möchten, sind an den Frauentagen herzlich eingeladen. Nächstes Jahr sind wir vom 28.4.-1.5.2017 im Exerzitienhaus St. Paulus in Augsburg.

Renate Stäbler und Ulrike Limberg